Aktuelles / Corona

Alle neuen Einträge, Briefe, Fotos und Informationen auf der Homepage werden auf dieser Seite angekündigt. Ein regelmäßiger Blick lohnt sich also immer.



11.01.2021: Distanzunterricht an der KGS Allendorf

Die Arbeitspläne für die Kinder sind soweit fertig, online Aufgaben sind verlinkt, Erklärvideos erstellt und die Padlets der Klassenstufen befinden sich auf dem aktuellen Stand. 

Das Distanzlernen startet bei uns am Mittwoch. Heute werden die Pläne kopiert, morgen werden die Materialien von den Eltern abgeholt und die iPads herausgegeben.

 

Hier noch der Link zu unserer Padlet Seite, mit allen Klassenpadlets.


07.01.2021: Informationen zum Distanzunterricht ab dem 13.01.2021

Liebe Eltern,

zuerst einmal wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein gesundes und glückliches neues Jahr verbunden mit der großen Hoffnung, dass wir alle bald wieder zur Normalität zurückfinden.

Wie Sie aus der Presse bereits erfahren konnten fängt das neue Jahr für unsere Kinder und Lehrerinnen anders an als erhofft.

Hier nur die Informationen zum Ablauf und die Organisation der nächsten Woche: 

  • Ab Mittwoch, 13.01.2021, wird der Unterricht ausschließlich als Distanzunterricht erteilt.
  • Am Montag und Dienstag findet weder Präsenz- noch Distanzunterricht statt, hier benötigen die Kolleginnen die Zeit zur Organisation.
  • Unterlagen und Materialien können am Dienstag, 12.01.2021 in der Zeit von 12-14 Uhr unter dem Vordach der Schule abgeholt werden.
  • Zu diesem Zeitpunkt findet auch die Ausgabe der iPad-Leihgeräte statt. Sollten Sie Anspruch auf ein Leihgerät haben, werden Sie von Ihren Klassenlehrerinnen gesondert informiert und können es dann in dieser Zeit ebenfalls abholen.
  • Wir bieten für diese Zeit des Distanzunterrichts eine Notbetreuung an. Hier findet kein Unterricht statt, sondern Ihr Kind wir nur betreut.
  • Bitte melden Sie Ihr Kind nur für die Notbetreuung an, wenn es für Sie keine andere Möglichkeit gibt, Ihr Kind zu Hause zu betreuen.
  • Es werden bis zum 31.01.2021 keine Klassenarbeiten geschrieben.

 

Wie melde ich mein Kind für die Notbetreuung an:

  • Nutzen Sie bitte die Mailadresse der Schule - kgsallendorf@web.de -
  • Das benötigte Formular können Sie hier herunterladen. Anschließend schicken Sie es bitte per Email an uns, oder werfen es in den Briefkasten der Schule. In beiden Fällen benötigen wir es bis spätestens Freitag, 08.01.2021 die Anmeldung.
  • Informieren Sie uns bitte über die Betreuungstage sowieso die Anfangs- und Endzeiten der Betreuung Ihres Kindes.
  • Bitte informieren Sie darüber, wie Ihr Kind nach Hause kommt, z.B. geht zu Fuß, fährt mit dem Bus, wird abgeholt.
  • Wenn Ihr Kind betreut werden soll so melden Sie es bitte zeitnah, allerdings bis spätestens Freitag, 08.01.2021 um 12 Uhr, über die Emailadresse an. Das Betreuungspersonal muss ich vor dem Wochenende über den Bedarf für die nächste Woche informieren, denn auch hier muss die eigene Kinderbetreuung ggf. noch organisiert werden.

Alle, momentan auch mir zugänglichen Informationen können Sie im Internet nachlesen: 

https://www.schulministerium.nrw.de/presse/pressemitteilungen/ministerin-gebauer-auch-unsere-schulen-muessen-einen-beitrag-zur

 

Die aktuelle Schulmail können Sie hier einsehen. 

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/07012021-schulbetrieb-ab-dem-11-januar-2021

 

Mit freundlichem Gruß

- Dörthe van Berkel-

Schulleitung


18.12.2020: offener Brief der Schulministerin zum Jahresende


15.12.2020: Weihnachtsbrief 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Ganz gleich,

 wie beschwerlich das Gestern war,            

stets kannst du im Heute

 von Neuem beginnen.

 

Buddha

Liebe Eltern!                                                              

Halten wir kurz inne und denken an das vergangene Jahr. 

Ein schwieriges Jahr mit vielen Hürden, die gemeistert wurden, liegt hinter uns allen. 

 

In diesem Jahr war alles anders. Durch die Aufhebung der Präsenzpflicht in der letzten Schulwoche sind viele Kinder nicht mehr in der Schule. Ein gemeinsamer Jahresabschluss in der eigenen Klasse fand somit nicht mehr statt. 

Jetzt ist die Zeit für stille Momente und um die Ruhe im engsten Kreis der Familie zu genießen. 

 

Leider denken wir derzeit immer nur an das Negative des Jahres. Vielleicht sollte jeder einmal  überlegen, ob es in diesem Jahr auch etwas Positives gab. 

Klar, es war anstrengend und nervenaufreibend: Homeoffice, Kurzarbeit, Betreuungsprobleme, keine Ausflüge mehr, Distanzlernen, usw.

Aber haben Sie nicht auch Ihre Kinder von ganz anderen Seiten gesehen? 

Lernen mit Mama oder Papa, eine Herausforderung aber auch ein Näherrücken. Sich miteinander zu befassen, sich viel Zeit zu nehmen und vielleicht auch einmal Haushalt oder Garten liegen zu lassen. Sich gemeinsam zu überlegen, wie man die Langeweile durch fehlende Verabredungen oder Zoobesuche, überwinden kann und gemeinsam haben Sie vielleicht ein neues Projekt begonnen. Basteln, bauen, kochen, backen, es gab so vieles, was Sie bestimmt gemeinsam erlebt haben. Ich bin mir sicher, dass die Kernfamilie wieder näher aneinandergerückt ist. 

Und da wir mit Ihren Kindern keinen gemeinsamen Abschluss des Jahres feiern können und wir alle dies sehr vermissen und bedauern, haben die Kolleginnen einen kleinen Film gedreht. Dieser ist auf Grund der jetzigen Gegebenheiten etwas „erwachsenenlastig“ geworden. Aber so viel verrate ich schon jetzt, der Ohrwurm „Jerusalema“ spielt eine Rolle. 

Der Text des Liedes ist auf Zulu, der meistgesprochenen Sprache der elf Amtssprachen Südafrikas. Der Text wirkt spirituell, Jerusalem wird als Sehnsuchtsort und Hoffnung besungen: „Ein Ort an dem man Frieden findet, an dem es keine Sorgen, sondern nur Glück und fröhliche Menschen gibt.“

Genau das Richtige in mitten dieser schweren und schwierigen Zeit. Dieser Gedanke scheint Menschen auf der ganzen Welt genauso zu gefallen, wie der Sound des Liedes vom südafrikanischen DJ Master KG.

 

Nun zu den wichtigen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW, die von der KGS Allendorf wie folgt umgesetzt werden.

 

Bitte beachten Sie: am 18.12.2020 endet die Schule für alle Kinder im Präsenzunterricht um 11:10 Uhr. 

Kinder, die in den jeweiligen Betreuungsformen angemeldet sind, werden auch dort erwartet. Bitte ändern Sie nicht spontan die Betreuung für diesen Tag. 

 

Die Schule beginnt wieder am Montag, 11.01.2021, um 7.40 Uhr.

Am 07.01.2021 und 08.01.2021 findet eine Notbetreuung statt. Eine Anmeldung ist hier bis zum 04.01.2021 nötig. Das entsprechende Formular vom Ministerium können Sie hier herunterladen.

 

Wichtig:

Bitte fügen Sie handschriftlich die entsprechenden Informationen für die OGS hinzu. (Ende der Betreuungszeit, Kind fährt mit dem Bus, wird abgeholt oder läuft nach Hause).

 

Das Kollegium wünscht Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und viel Gesundheit und Glück im neuen Jahr!

 

Dörthe van Berkel

- Schulleitung - 


11.12.2020: Informationen zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten

Liebe Eltern, 

heute wurde die Schule über den ab Montag geltenden angepassten Schulbetrieb vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW informiert.

Für die KGS Allendorf gibt es folgende wichtige Informationen: 

 

  • Bitte überlegen Sie gut, ob Ihr Kind in der Woche vom 14.12. – 18.12.2020 am Präsenzunterricht teilnehmen soll oder nicht. Ein Wechsel von Präsenzunterricht oder Distanzunterricht ist nicht möglich.
  • Sollte Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen, so informieren Sie bitte die jeweiligen Klassenlehrerinnen per Email (bis Sonntag, 15 Uhr).
  • Sollte Ihr Kind anschließend an der Betreuung in der OGS teilnehmen, so informieren Sie bitte die jeweiligen Klassenlehrerinnen per Email (bis Sonntag, 15 Uhr).
  • Für die OGS Betreuung benötigen wir noch die Angaben, ob Ihr Kind bis 14 oder bis 16 Uhr betreut werden soll und wie es nach Hause kommt.
  • Sollte Ihr Kind an der Betreuung in der „kleinen Betreuung“ teilnehmen, so informieren Sie bitte die jeweiligen Klassenlehrerinnen per Email (bis Sonntag, 15 Uhr).

 

  • Sollte Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, so informieren Sie bitte die jeweiligen Klassenlehrerinnen per Email (bis Sonntag, 15 Uhr).
  • Die benötigten Materialien und weihnachtliche Überraschungen der Kinder für die Eltern, können Sie am Montag, 14.12.2020 in der Zeit von 11:45 – 14:30 Uhr auf dem Schulhof unter der Überdachung abholen. 
  • Außerdem kümmern sich die Kolleginnen um die Weitergabe bzw. Anmeldung/Abmeldung für die jeweiligen Betreuungsformen.  
  • In der kommenden Woche, 14.12.2020 bis 18.12.2020, werden in allen Klassenstufen keine Lernzielkontrollen mehr stattfinden. 

 

Am 07.01.2021 und 08.01.2021 findet ebenfalls kein Unterricht statt. 

An diesen Tagen können Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Die Anmeldung für diese Notbetreuung läuft ebenfalls so ab, wie die Anmeldung zur Notbetreuung vor den Weihnachtsferien. Das Formular des Ministeriums können Sie hier herunterladen. Eine Anmeldung zur Notbetreuung für den 07. und/oder 08. Januar 2021 ist nötig. Bitte fügen Sie handschriftlich hinzu, wenn Ihr Kind die Notbetreuung der OGS/der kleinen Betreuung an diesen Tagen in Anspruch nehmen soll. Auch hier benötigen wir jeweils die Angaben, wie lange Ihr Kind betreut werden soll und wie es nach Hause kommt.

Bitte lassen Sie uns diesen Antrag bis zum 04.01.2021 unterschrieben zukommen.

Beachten Sie auch noch einmal die Informationen/Regeln zur Notbetreuung vom 24.11.2020 (weiter unten auf dieser Seite).

 

Die heutige Schulmail ist hier zu finden: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/11122020-informationen-zum-angepassten 

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

 

Dörthe van Berkel


30.11.2020: Logineo NRW - Logineo Messenger

 

Liebe Eltern,

Es ist soweit!

Nach langer Planung, Ankündigung und Zurücknahme, ist nun LOGINEO NRW und LOGINEO Messenger am Start.

 

Was ist LOGINEO und warum ist dies so wichtig für Schulen?

LOGINEO NRW ist eine digitale Arbeits- und Kommunikationsplattform, die den Anforderungen des Datenschutzes entspricht. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt, denn ohne eine datensichere Plattform können Lehrer*innen sich digital nicht austauschen, keine Informationen über z.B. Lernzielkontrollen weiterleiten, personenbezogene Daten austauschen etc. Zum jetzigen Zeitpunkt ist diese Lernplattform noch nicht für die Schüler*innen freigegeben. 

 

LOGINEO Messenger kann man sich vereinfacht folgendermaßen vorstellen: Es funktioniert ähnlich wie WhatsApp; ein Chat, in den z. B. die Eltern einer Klasse eingeladen werden, um sicher und schnell wichtige Informationen zu erhalten. Auch alles datensicher. 

Gespräche oder Diskussionen in Gruppen sind nicht erwünscht, Einzelgespräche zwischen Lehrer*innen und Eltern sind möglich, können aber nur von den Lehrerinnen gestartet werden. Sie können nicht privat mit anderen Eltern schreiben. Jeder Benutzer bekommt seine ganz individuellen Zugangsdaten. 

 

Frau Springob hat mit viel Energie und vielen Arbeitsstunden LOGINEO und LOGINEO Messenger an unserer Schule installiert und schon mögliche Zugänge für Eltern eingerichtet.  

Sie erhalten in der nächsten Zeit von den Klassenlehrerinnen Ihre individuellen Zugangsdaten. Diese bestehen aus einer E-Mail-Adresse und einem Passwort. 

 

WICHTIG

E-Mail-Adresse: Die E-Mail-Adresse ist Ihr Benutzername. Geben Sie diese E-Mail-Adresse nicht an andere weiter!

Eine normale E-Mail können Sie über diese Adresse nicht bekommen. Sie ist ausschließlich für die Kommunikation Schule-Eltern für den LOGINEO Messenger da.

 

Kennwort: Das ist ein Eimalpasswort. Wenn Sie sich das erste Mal damit angemeldet haben, müssen Sie sich sofort ein eigenes Passwort geben. 

 

  • Link mit „Hilfen“ bei Fragen zum Messenger:

https://www.logineo.schulministerium.nrw.de/LOGINEO-NRW/NEU-LOGINEO-NRW-Messenger/Unterstuetzungsmaterial/


30.11.2020: Übergangsgespräche der Klasse 4

Liebe Eltern,

die Übergangsgespräche der Klassen 4 stehen an. Aus gegebenem Anlass müssen die Gespräche zum Teil verschoben werden und finden nun am Donnerstag (10.12.2020), Montag (14.12.2020) und Dienstag (15.12.2020) statt. Die betroffenen Eltern, deren Termin verschoben werden muss, werden informiert. 

 

Die Beratung der Eltern wird von den Klassenlehrerinnen unter Einhaltung des Hygienekonzeptes in der Schule durchgeführt. 

 

Auch der Infoabend der weiterführenden Schulen musste verschoben werden und findet voraussichtlich am 11. und 12. Januar 2021 in der Aula der Realschule statt.

  

Folgender Ablauf steht für den Übergang an:

    • Beratungsgespräche im Dezember in der Grundschule durch die Klassenlehrerinnen

    • Informationsabend in der Aula der Realschule mit Vertretern der weiterführenden

      Schulen

    • Anmeldung an den weiterführenden Schulen

 

Anmeldetermine an den weiterführenden Schulen:

 

Hauptschule Sundern:           

  • Mittwoch, 17.02.2021             8.00 – 14.00 Uhr
  • Donnerstag, 18.02.2021        8.00 – 14.00 Uhr
  • Freitag, 19.02.2021               8.00 – 14.00 Uhr

 

Realschule Sundern:  

  • Dienstag, 16.02.2021             8.00 – 13.00 Uhr
  • Mittwoch, 17.02.2021             8.00 – 16.00 Uhr
  • Donnerstag, 18.02.2021        8.00 – 16.00 Uhr
  • Freitag, 19.02.2021               8.00 – 13.00 Uhr

 

Gymnasium Sundern:            

  • Dienstag, 16.02.2021             8.00 – 14.00 Uhr
  • Mittwoch, 17.02.2021             8.00 – 14.00 Uhr
  • Donnerstag, 18.02.2021        8.00 – 16.30 Uhr
  • Freitag, 19.02.2021               8.00 – 14.00 Uhr

Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen und weitere Angaben zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,

  

D. van Berkel

-Schulleitung-


30.11.2020: Sponsorensuche erfolgreich


28.11. und 05.12. Allendorfer Adventsbummel


26.11.2020: Covid - 19 - Lage an der KGS

Seit heute befindet sich die Klasse 4b -als Erstkontakt mit einer positiv getesteten Person- bis einschl. 09.12.2020 in Quarantäne. Für die Familienangehörigen dieser Kinder gilt die Maßnahme nicht. Ebenfalls in Quarantäne befinden sich zwei Lehrerinnen.

Zur Betreuung Ihres Kindes zu Hause erhalten Sie ein Schreiben des Gesundheitsamtes zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber (ein Elternteil).

 

Ich bitte Sie weiterhin: Achten Sie auf eventuelle Krankheitssymptome bei Ihren Kindern und halten Sie sich an die geltenden Coronaschutzverordnungen.


25.11.2020: Covid - 19 - Lage an der KGS

Heute, am 25.11.2020, musste sich eine Schülerin aus der Klasse 4 in Quarantäne begeben, da sie Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 können weiterhin die Schule besuchen, da sie keinen Kontakt zu dieser infizierten Person hatten. 

Ich bitte Sie aber, achten Sie auf eventuelle Krankheitssymptome und halten Sie sich an die geltenden Coronaschutzverordnungen.

Viele Grüße aus der Schule und bleiben Sie alle gesund!                                                                          

 

D. van Berkel

-Schulleitung-


24.11.2020: Weihnachtsferien beginnen früher

Seit gestern ist die aktuelle Schulmail online. Hier ist nun auch offiziell zu lesen, dass die Weihnachtsferien in diesem Schuljahr zwei Tage früher beginnen. Am 21. und 22. Dezember findet also kein Unterricht statt.

 

Für Eltern, die keine Betreuung für ihre Kinder organisieren können, wird eine Notbetreuung eingerichtet. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.

Das Antragsformular finden sie hier. Diesen ausgefüllten Antrag stellt das Ministerium für Schule und Bildung zur Verfügung.

 

Der Antrag muss bitte bis zum 04.12.2020 in der Schule abgegeben werden. In der folgenden Woche, werden wir Ihnen dann eine Rückmeldung geben, wo Ihr Kind betreut wird.

 

Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag und weitere Betreuungsangebote umfasst, werden die Kräfte für die Ganztags- und Betreuungsangebote einbezogen.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Notbetreuung:

  • Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen durchgehend Alltagsmasken.
  • Eine Gruppendurchmischung ist in der Notbetreuung erlaubt, somit kann es sein, dass Ihr Kind an einer anderen Schule betreut wird, bzw. mit Kindern anderer Schulen betreut wird.
  • Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung.
  • Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen.
  • Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.
  • Es handelt sich um eine reine Betreuung, es wird kein Unterricht stattfinden oder Hausaufgaben betreut.

 

Schulmail vom 23.11.2020

 

Download Antrag für die Notbetreuung


06.11.2020: Schulmail: Aktionen von Querdenken 711


06.10.2020: Virtueller Rundgang durch die Grundschule

Leider fällt in diesem Jahr unser Tag der offenen Tür aus. Um Ihnen aber trotzdem die Gelegenheit zu geben, in unsere Schule hineinschnuppern zu können, haben wir uns einen besonderen Rundgang einfallen lassen.


05.10.2020: Private Reisen in Covid-19-Risikogebiete

"Informationen zu Verpflichtungen bei der Rückkehr nach Deutschland sowie schulrechtlichen und dienstrechtlichen Konsequenzen: 

 

1. Allgemeines 

Bei der Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland (Reiserückkehr) gelten besondere Regelungen, aus denen sich wichtige Verpflichtungen – auch für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder alle anderen an Schulen tätigen Personen – ergeben. 

Private Reisen in Risikogebiete bedürfen aktuell einer besonderen Planung und Umsicht; ggfs. müssen bestehende Planungen aufgrund geänderter rechtlicher Vorgaben oder medizinischer Einschätzungen auch kurzfristig geändert werden. Die Situation kann sich täglich ändern und muss im Blick gehalten werden. 

Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die aktuelle Coronaeinreiseverordnung (CoronaEinrVO) des Landes Nordrhein-Westfalen zu beachten. Derzeit gilt diese in der Fassung vom 19.09.2020. 

Risikogebiet ist nach § 2 Absatz 3 der CoronaEinrVO ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus besteht. Die Einstu-fung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundeministerium für Gesundheit gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und dem Bundesministerium des Innern; sie wird durch das Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlicht. 

Derzeit führt das RKI weltweit zahlreiche Länder auf, darunter eine zunehmende Zahl von Regionen in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. 

Wichtigste Verpflichtungen nach der CoronaEinrVO sind die die Quarantänepflicht (§ 3 CoronaEinrVO) sowie die Meldepflichten beim zuständigen Gesundheitsamt (§ 2 CoronaEinrVO). 

Verstöße gegen diese Pflichten können als Ordnungswidrigkeiten geahndet werden (§ 5 CoronaEinrVO). 

Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können. 

Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten: 

  •  Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein. 
  •  Testung unverzüglich nach der Einreise, wenn möglich direkt am Flughafen. 

Bis zum Erhalt des Ergebnisses eines in Deutschland durchgeführten Tests besteht die Verpflichtung, sich unverzüglich in (häusliche) Quarantäne zu begeben. Wenn der Test negativ ist und sich keine Symptome auf COVID-19 zeigen, beendet dies momentan die Quarantänepflicht. 

Es wird unbedingt empfohlen, sich regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen zu informieren, da sich ab 01.10.2020 möglicherweise Änderungen ergeben. 

Weiterführende Informationen sind auf der Sonderseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen abrufbar unter: https://www.mags.nrw/coronavirus

Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht: 

www.rki.de/covid-19-risikogebiete

 

2. Schülerinnen und Schüler 

Schülerinnen und Schülern müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten regelmäßig in Quarantäne begeben (s.o.). Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, spricht die Schulleiterin oder der Schulleiter aufgrund des Hausrechts das Verbot aus, das Schulgelände zu betreten. Unabhängig von den rechtlichen Folgen stellt ein solches Verhalten einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule dar. 

Schülerinnen und Schüler in Quarantäne bleiben dem Unterricht aus Rechtsgründen fern. Dieser Umstand stellt keine Schulpflichtverletzung und keinen schulischen Pflichtenverstoß der Schülerin oder des Schülers dar. Das dem privaten Lebensbereich zuzurechnende Urlaubsverhalten ist durch schulrechtliche Maßnahmen (Bußgeldverfahren, Ordnungs-maßnahmen) nicht zu sanktionieren. 

Nach § 43 Absatz 2 Schulgesetz NRW müssen die Eltern bzw. die betroffenen volljährigen Schülerinnen und Schüler im Falles eines Schulversäumnisses die Schule unverzüglich benachrichtigen und schriftlich den Grund mitteilen. Bei begründeten Zweifeln, ob Unterricht aufgrund der Verpflichtung zur Einhaltung von Quarantänemaßnahmen versäumt wird, kann die Schule im Fall der gesetzlichen Quarantäne gemäß § 3 CoronaEinrVO von den Eltern Nachweise über die Reise in ein Risikogebiet verlangen und im Fall einer behördlich angeordneten Quarantäne im Wege der Amtshilfe gemäß § 5 Absatz 1 Nr. 3 Verwaltungsverfahrensgesetz NRW beim Gesundheitsamt Erkundigungen einziehen, ob und ggf. welche Maßnahmen dort aufgrund des Infektionsschutzgesetzes oder aufgrund der nach dem Infektionsschutzgesetz erlassenen Bestimmungen getroffen worden sind. 

Für die Nachholung quarantänebedingt nicht erbrachter Leistungsnachweise (Klassenarbeiten, Klausuren) gelten die Bestimmungen der jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnung."

(Auszug aus der Email vom 30.09.2020, Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen)

(Merkblatt des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen „Corona-Pandemie: Wichtige Informationen für Einreisende“)

 


30.09.2020: Änderungen ab dem 01.10.2020

Ab dem 1. Oktober 2020 gilt danach für die Kinder in der Primarstufe innerhalb ihres Klassenverbands im Unterrichtsraum keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung mehr. Auf den Wegen im Schulgebäude gilt das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung weiterhin.


27.09.2020: Schulanmeldungen für 2021/2022

Unsere Schulanmeldungen finden im Zeitraum 09. bis 11. November statt. 


25.09.2020: Herbstferienspaß


01.09.2020: Medienwochen, Schulobst, Corona-Update

 

Das folgende Schaubild ist auf der Internetseite des Schulministerium NRW zu finden.


31.08.2020: Einladung Mitgliederversammlung FöV am 07.102020


25.08.2020: neue Padlets

Die alte Klasse 1 findet ihr Klassenpadlet nun unter "Padlet 2", die alte Klasse 2 findet ihr Padlet nun unter "Padlet 3", usw. 

 

Viel Spaß beim Stöbern!


17.08.2020: Schnupfen und Husten - Was nun?

In der derzeitigen Situation gilt bei den Krankheiten der Kinder momentan:

 

"Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens soll die Schule den Eltern unter Bezugnahme auf § 43 Absatz 2 Satz 1 SchulG empfehlen, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen."

(Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021)


11.08.2020: Betreuungsformen an der KGS Allendorf

An unserer Schule finden ab 12.08.2020 die Betreuungsformen statt. Wenn Sie Ihr Kind bei einer Betreuungsform für dieses Schuljahr angemeldet haben, können sie diese ab sofort wieder besuchen. 

 

Alle für dieses Schuljahr angemeldeten Kinder bekommen am ersten Schultag eine Abfrage für Ihren Betreuungsbedarf. Bitte geben Sie diese Zettel zeitnah wieder ab.


07.08.2020: Informationen zum neuen Schuljahr 2020/2021

Liebe Eltern der Schüler und Schülerinnen der KGS Allendorf,

 

zuerst möchte ich Sie im neuen Schuljahr herzlich begrüßen und hoffe, dass Sie sich in den Ferien gut erholt haben. 

 

Mit neuer Kraft und bekannten, teilweise auch verschärften Auflagen werden wir ins neue Schuljahr starten.

 

In der Vergangenheit haben Ihre Kinder bewiesen, dass sie sich diszipliniert und umsichtig verhalten. 

Uns ist bewusst, dass in den Ferien vielleicht die ein oder andere Verhaltensregel vergessen wurde und aus diesem Grund möchte ich die einzuhaltenden Hygienemaßnahmen noch einmal auflisten und ins Gedächtnis rufen:   

 

  • Ihr Kind benötigt täglich einen frischen Mund-Nasenschutz.
  • Buskinder tragen im Bus den Mund-Nasenschutz.
  • Auf dem Schulhof und im Gebäude muss jeder einen Mund-Nasenschutz tagen.
  • Ausschließlich auf dem Sitzplatz im Klassenraum darf der Mund-Nasenschutz abgelegt werden. 
  • Bevor Ihr Kind den Klassenraum betritt, müssen die Hände gewaschen werden. Bitte üben und kontrollieren Sie Ihr Kind daraufhin noch einmal (30 Sek. Waschen oder 2X „Happy birthday“ singen).
  • Im den Hofpausen müssen die Kinder den Mund-Nasenschutz anlegen. 
  • Die Toiletten sind gekennzeichnet und jede Jahrgangsstufe hat ihre eigene Kabine. Bitte erinnern Sie Ihr Kind daran und natürlich auch daran, dass sie nun eine andere Klasse besuchen, als vor den Sommerferien. 
  • Kinder, die ausschließlich die Symptome eines Schnupfens zeigen, sollen zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Treten keine weiteren Symptome auf, so kann das Kind wieder zum Unterricht kommen. 
  • Kinder, die Krankheitssymptome zeigen, (Fieber, Schnupfen, Husten etc.) dürfen nicht in die Schule. Hier ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.
  • In jedem Fall ist die Schule sofort zu benachrichtigen. 
  • Kinder, die entsprechende Symptome aufweisen und in der Schule sind, müssen von den Eltern unverzüglich abgeholt werden. Die Eltern werden telefonisch informiert und bis zum Verlassen der Schule müssen diese Kinder getrennt von anderen untergebracht werden. 

 

 

Bitte teilen Sie der Schule eine aktuelle Telefonnummer mit. In jedem Fall müssen Sie für die Schule erreichbar sein. 

 

Wenn sich alle an diese Vorgaben halten und wir uns gegenseitig erinnern und  Rücksicht auf andere nehmen, dann kann es gelingen , dass wir einen guten Schulstart haben und eine gesunde Schulzeit. 

 

Alle Maßnahmen gelten zum Schutz unserer Kinder, Mitarbeiter und natürlich auch Ihnen. 

  

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,

Dörthe van Berkel

Schulleitung


05.08.2020: Erste Informationen zur bevorstehenden Einschulung

 

 

 

 

Liebe Eltern der Schulanfänger 2020/2021,                         

 

zunächst möchte ich Sie im neuen Schuljahr herzlich begrüßen!

 

Weiterhin möchte ich Ihnen heute den geplanten Ablauf des Einschulungstages Ihres Kindes an der KGS Allendorf mitteilen.

 

Um 8.00 Uhr findet bei trockenem Wetter ein kurzer Wortgottesdienst auf der Wiese der OGS statt. Frau Fisch wird diesen durchführen. 

 

Auch hier müssen wir zwingend die Hygienemaßnahmen beachten:

 

 

 

 

 

  • Es dürfen zwei Personen als Begleitung des Kindes anwesend sein. 
  • Die Abstandsregel von 1,5 Metern zu anderen Familien ist vorgeschrieben und muss eingehalten werden. 
  • Sitzgelegenheiten (Stühle) werden vorhanden sein. 
  • Der Schulhof ist abgesperrt und Sie gehen bitte zur OGS Wiese.
  • Sobald Sie das Schulgelände betreten tragen Sie bitte Ihren Mund-Nasenschutz. Diesen setzen Sie erst ab, wenn Sie auf Ihrem Sitzplatz sind.
  • An dem vorhandenen Spender desinfizieren Sie sich bitte die Hände.
  • Ihr Sitzplatz wird Ihnen zugewiesen. Die Sitzplätze sind nummeriert.
  • Auf den Stühlen befinden sich entsprechende Zettel, die Sie bitte ausfüllen.
  • Die ausgefüllten Zettel werden von uns eingesammelt.
  • In diesem Gottesdienst darf nicht gesungen werden. 
  • Die Segnung des Kindes wird von den jeweiligen Begleitpersonen vorgenommen. 
  • Alle getroffenen Maßnahmen dienen zu Ihrem und unserem Schutz!

 

Die Kinder werden dann von mir aufgerufen und gehen mit ihrer Klassenlehrerin in ihre Klasse. Zu den Hygieneregeln gehört auch, dass die Kinder sich vor dem Unterricht die Hände mit Flüssigseife waschen. Bitte üben Sie in den kommenden Tagen intensiv mit Ihrem Kind diesen Vorgang. 

 

Der erste Unterricht dauert bis ca. 10.15 Uhr.

 

Um allen Verwandten oder Freunden der Familie die Möglichkeit zu geben den Einschulungsvormittag zu verfolgen, werden wir den Wortgottesdienst live übertragen. Dies läuft genau wie am Videoelternabend über Zoom ab. Die Anmeldedaten erhalten sie per Post. 

 

Sollte an diesem Tag der „Wettergott“ nicht mitspielen, so werden wir den Gottesdienst in unsere Turnhalle verlegen. Auch hier gelten die entsprechenden Hygienemaßnahmen. 

 

Bitte tragen Sie ab dem Betreten des Schulgeländes einen Mund-Nasenschutz. Den Schulhof dürfen Sie nicht betreten! Bleiben Sie bitte auf der Wiese der OGS.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Sie bei Bedarf darauf hingewiesen werden.

 

Weiterhin möchten wir Sie bitten, NICHT in der Kaspar-Kellermann-Straße zu parken, da die Busse sonst nicht halten und wenden können!

 

Wir sind sehr erleichtert, dass wir den Erstklässlern trotz der ungewohnten Situation eine kleine Einschulungsfeier ermöglichen können, wenn auch mit einigen Kompromissen und Verhaltensvorgaben. Alle Maßnahmen gelten zum Schutz unserer Kinder, Mitarbeiter und natürlich auch Ihnen. 

 

Unserer Meinung nach wird diese Einschulungsfeier MIT ABSTAND die Beste!

 

Info zum Stundenplan:

Die Kinder der Klasse 1a und 1b haben täglich 4 Unterrichtsstunden (7.40 Uhr bis 11.10 Uhr).

 

Diese Informationen und auch mögliche weitere Details zum Einschulungstag erhalten Sie noch per Post als Elternbrief.

 

Bitte beachten Sie, dass wir während der Veranstaltung Fotos für die Homepage, für die Presse und für die sozialen Netzwerke machen. 

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,

Dörthe van Berkel

Schulleitung

 



19.06.2020: Zeugnisse, letzter Schultag, bewegliche Ferientage und Sommerferien

Liebe Eltern, 

hier möchte ich erst einmal ein großes Lob besonders an alle Schüler/Innen aussprechen: Ihr Kinder habt gezeigt, dass ihr euch auf die Situation der Distanz einstellen konntet und könnt. Egal welche Jahrgangsstufe; ihr habt euch so diszipliniert verhalten und die vielen neuen Regeln, die jetzt aufgestellt wurden, um euch und uns zu schützen, toll beachtet. 

Ihr seid tolle Kinder, auf die wir sehr stolz sind.

 

Auch ein großes Lob an alle Eltern, die ihre Kinder in der Zeit des „Lernens auf Distanz“ und in der Zeit des Präsenzunterrichts so intensiv unterstützt haben. 

 

Nun ist es nur noch eine Schulwoche bis zu den Sommerferien, die noch einmal anstrengend wird. 

 

Einige Erinnerungen zur Gutachten-/Zeugnisausgabe:

  • Klasse 1: die Gutachten werden den Kindern am Montag, 22.06.2020 als Kopie mitgegeben. Bitte unterschreiben Sie – beide Erziehungsberechtigten – und geben Sie diese Kopie Ihrem Kind wieder mit. Die unterschriebene Kopie wird dann gegen das Original ausgetauscht. 
  • Klasse 2: die Gutachten werden den Kindern am Dienstag, 23.06.2020 als Kopie mitgegeben. Bitte unterschreiben Sie – beide Erziehungsberechtigten – und geben Sie diese Kopie Ihrem Kind wieder mit. Die unterschriebene Kopie wird dann gegen das Original ausgetauscht.
  • Klasse 3: die Zeugnisse werden den Kindern am Mittwoch, 23.06.2020 als Kopie mitgegeben. Bitte unterschreiben Sie – beide Erziehungsberechtigten – und geben Sie diese Kopie Ihrem Kind wieder mit. Die unterschriebene Kopie wird dann gegen das Original ausgetauscht.
  • Klasse 4: die Zeugnisse werden den Kindern am Freitag, 26.06.2020 als Original mitgegeben. 

Am letzten Schultag, 26.06.2020 endet der Unterricht für alle Kinder nach der 3. Stunde um 10.20 Uhr. Für unsere 4. Klassen findet ein Wortgottesdienst unter Beachtung der Hygieneregeln statt. Nach der 3. Stunde fährt, wie jedes Jahr kein Bus und Sie müssen Ihre Kinder von der Schule abholen. Leider ist es Ihnen weiterhin untersagt das Schulgebäude zu betreten. Warten Sie bitte auf Ihr Kind auf dem Schulhof unter Beachtung der Hygieneregeln.

 

Die Betreuung von 8 -13 Uhr und der Ganztagsschule findet wie gewohnt statt.

Wichtig für die Personalplanung der Betreuungsformen:  

Sollte ihr Kind am letzten Schultag die OGS nicht wie sonst freitags besuchen, so melden Sie Ihr Kind bitte rechtzeitig ab. Kinder, die nicht abgemeldet sind, werden dort erwartet. Genauso verhält es sich mit der „kleinen Betreuung“.

 

Sollte nach den Sommerferien der Schulbetrieb wieder wie gewohnt stattfinden, so haben die Kinder in der Zeit nach den Sommerferien vom 12.08. – 21.08.2020 täglich 4 Unterrichtsstunden. Der neue Stundenplan gilt dann voraussichtlich ab dem 24.08.2020.

 

Ob wir für unsere Schulanfänger 2020/21 eine Einschulungsfeier machen dürfen, ist noch nicht sicher. Sobald wir dies wissen, werden Sie über unsere Homepage sofort informiert.

Wir werden im neuen Schuljahr zwei Eingangsklassen bilden und freuen uns darüber sehr.

 

Im Elternbrief hat sich ein Fehler eingeschlichen, bitte vergleichen Sie die Termine der beweglichen Ferientage und der schulinternen Lehrerfortbildungen nochmal.

 

Termine der beweglichen Ferientage im Schuljahr 2020/21:

  • Freitag, 12.02.2021 (Karneval) und Montag 15.02.2021 (Rosenmontag)
  • Freitag, 14.05.2021 (nach Christi Himmelfahrt)
  • Freitag, 04.06.2021 (nach Fronleichnam)

 

Die pädagogischen Tage für die Lehrerfortbildungen finden am 16.02.2021 und am 17.05.2021 statt. An diesen Tagen findet für die Kinder kein Unterricht statt. Die Betreuungsformen finden statt. 

 

Hier noch eine Nachricht von ANITA, der es immer besser geht. Sie möchte sich auf diesem Wege für die immense Unterstützung bedanken: 

„Hallo! Hier ist Anita. Ich möchte mich auf diesem Weg bei all denen bedanken, die mich und meine Familie in jeglicher Form unterstützt haben. Wir sind und bleiben überwältigt von eurer Hilfe. Mir geht es den Umständen entsprechend wirklich gut. Der Schutzengel muss wohl auf meiner Seite gewesen sein. Vielen Dank noch einmal für die liebe Unterstützung!!

Eure Anita“

Wir sind sehr froh darüber, dass es Anita, die an unserer Schule ein Praktikum für den Beruf zur Erzieherin gemacht hat, nach ihrem schweren Unfall wieder besser geht. 

 

Das Kollegium der KGS Allendorf und alle Mitarbeiter der OGS und „kl. Betreuung“ wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien und den Viertklässlern einen guten Start an der weiterführenden Schule. 

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

 

Dörthe van Berkel

Rektorin


09.06.2020: Informationen zur Schulöffnung

Liebe Eltern, 

wie angekündigt werden die Grundschulen ab dem 15.06.2020 für alle Grundschüler geöffnet. 

 

Folgende Regeln gelten weiterhin:

  • Alle Kinder tragen täglich einen frischen Mund-Nasenschutz
  • Alle Kinder waschen sich, nachdem sie das Schulgebäude betreten haben, die Hände
  • Der Mund-Nasenschutz wird erst am Sitzplatz abgelegt
  • Im Gebäude wird der Mund-Nasenschutz angelegt
  • Zur Toilette darf immer nur ein Kind, ist die Toilette besetzt, so wartet das Kind im entsprechenden Abstand vor der Toilettentür 
  • Die Kinder haben täglich den gleichen Sitzplatz in der Klasse
  • Kinder, die krank sind (eventuelle Symptome von Covid19 zeigen) müssen zu Hause bleiben und werden telefonisch abgemeldet
  • Schulfremde Personen, z.B. Eltern, Lieferanten etc. dürfen das Schulgebäude nicht betreten

 

Um eine Durchmischung der Gruppen zu vermeiden gilt:

  • Klassenlehrerunterricht, sofern das Stundenkontingent der Klassenlehrerin es zulässt
  • Hofpause darf immer nur eine Klasse machen / zeitversetzte Pausen

 

Klasse 1 und 2:

Die Kinder der Klassen 1 und 2 haben täglich 4 Unterrichtsstunden in den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht)

 

Klasse 3 - Unterricht in den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch (über Padlet) wird erteilt vom Klassenlehrer:

  • Montag, Dienstag und Freitag: 4 Stunden
  • Mittwoch und Donnerstag 5 Stunden

 

Klasse 4 - Unterricht in den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch (über Padlet) wird erteilt vom Klassenlehrer:

  • Montag und Dienstag: 5 Stunden
  • Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 4 Stunden 

 

 

Hausaufgaben werden täglich erteilt.

 

Die Notbetreuung wird mit dem 15.06.2020 eingestellt. 

 

Letzter Schultag:

Der letzte Schultag wird dieses Jahr etwas anders ablaufen, als in den letzten Jahren. Die Schule endet nach der dritten Stunde um 10.25 Uhr. Nach der dritten Stunde fährt wie jedes Jahr kein Bus und Sie müssen Ihre Kinder von der Schule abholen. Es findet an diesem Tag auch keine offizielle Abschlussfeier für alle Kinder und Eltern in der Turnhalle statt. 

 

Betreuungsbedarf der OGS und der kl. Betreuung (Abgabe bis Freitag, 12.06.2020, 12 Uhr):

Bitte melden Sie sich bis zum 12.06.2020 bis 12.00 Uhr an. Da wir die Gruppen nicht durchmischen dürfen, werden die Kinder in ihren Klassenräumen bis zu ihrem jeweiligen Betreuungsbedarf beaufsichtigt. Da wir bei dieser Vorgabe sehr viele Mitarbeiter benötigen, bitte ich Sie genau abzuwägen, ob Sie eine Betreuung für ihr Kind brauchen. Sollten Sie bis zum 13.06.2020 keine Nachricht von der OGS bekommen, so kann ihr Kind in der angemeldeten Zeit betreut werden.

 

Mir ist bewusst, dass diese Abfrage sehr kurzfristig ist, allerdings mussten wir als Schule die offiziellen Informationen des Schulministeriums abwarten, bevor wir mit der OGS und kl. Betreuung in die Planung gehen konnten und Sie nun gesichert informieren zu können. 

 

Betreuungsbedarf in den Ferien (Abgabe bis zum 19.06.2020, 12 Uhr):

Den Betreuungsbedarf in den Ferien für die OGS melden Sie bitte auch schon an.

Alle Formulare für Anmeldungen, für die unterschiedlichen Wochen der Betreuungszeiten, für die kleine Betreuung und die Ogs können Sie unten downloaden. 

 

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,

 

Dörthe van Berkel    

-Schulleitung-

Download
Betreuungsbedarf OGS
BetreuungsbedarfOGS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 231.8 KB
Download
Betreuungsbedarf kleine Betreuung
BetreuungsbedarfKlBetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 209.4 KB


06.06.2020: Schulöffnung ab dem 15.06.2020

Wie wir gestern aus der Presse entnommen haben, öffnen die Grundschulen in NRW ab dem 15.06.2020 wieder vollständig ihre Türen für den regulären Unterricht. 

 

Organisatorisch können wir derzeit noch nicht genau sagen, wie wir dies in Allendorf umsetzen können/werden. Informationen hierzu folgen in den kommenden Tagen. 

 

Einige Informationen können Sie aber schon der entsprechenden Schulmail entnehmen.

 

Mit den besten Grüßen verbleibe ich, 

 

Dörthe van Berkel

Schulleitung


04.06.2020, 19 Uhr: Elternabend der Schulanfänger 20/21

Liebe Eltern der Schulanfänger 2020/2021,                              

 

Ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass trotz Corona Krise ein Elternabend stattfinden wird.

 

Leider ist es uns nicht erlaubt Sie persönlich begrüßen zu dürfen. Aber wir haben eine gute Alternative um Ihnen Informationen zukommen zu lassen, Fragen zu beantworten und es nicht ganz so anonym werden zu lassen. 

 

Dieser Elternabend ist geplant für den 04.06.2020 um 19 Uhr als Videoelternabend. Für die Umsetzung nutzen wir den Anbieter „Zoom“. Informationen zum Datenschutz, Anmeldung und Erklärvideos zur Teilnahme haben wir hier zusammengestellt.

 

Eine Teilnahme kann über ein Tablet, Smartphone oder PC/Laptop geschehen. Eine Anmeldung bei dem Anbieter ist nur nötig, wenn Sie die App / das Programm herunterladen und installieren möchten. Eine Teilnahme ohne Anmeldung kann über die Internetseite www.zoom.us/join erfolgen.

Wenn Sie einem „Meeting beitreten“ möchten, benötigen Sie eine Meeting-ID / Raum Nr. und anschließend ein Passwort. Diese Daten haben Sie per Post erhalten.

 

Sollten Sie an diesem Abend verhindert sein, lassen Sie uns bitte eine Information zukommen.

 

Wenn sich während des Elternabends Fragen ergeben, dann können Sie diese im Chat an uns stellen. Wir werden die Fragen sammeln und am Ende des Elternabends beantworten. Während des Elternabends können Sie Ihre Kamera gerne einschalten, das Mikrophon sollte aber ausgeschaltet sein, um störende Nebengeräusche zu vermeiden.

 

Ich bin gespannt und froh, dass wir trotz dieser Zeit eine Lösung gefunden haben, um Sie mit den nötigen Informationen zu versorgen.

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,

Dörthe van Berkel

Schulleitung


28.05.2020: Brückentag nach Fronleichnam

Liebe Eltern, 

am Brückentag nach Fronleichnam findet keine Notbetreuung und auch keine Notbetreuung in OGS statt. 

 

Leider liegen uns und auch der OGS noch keine Informationen bzgl. der Sommerferien vor. Sobald wir diese erhalten, werden Sie sofort auf dieser Seite darüber informiert. 

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes und sonniges Pfingstwochenende,

 

Ihre Dörthe van Berkel 


22.05.2020: Elternabend neue Schulanfänger

Liebe Eltern der Schulanfänger 2020/21, 

 

der Elternabend am 27.05.2020 kann wegen der Corona Krise natürlich nicht wie geplant stattfinden.

 

Momentan planen wir den Elternabend als Videoelternabend für Anfang Juni.

 

Sie bekommen in der kommenden Woche noch genaue Informationen darüber. 

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,

 

Ihre Schulleiterin Dörthe van Berkel


20.05.2020: Feiertag, Brückentag und Notbetreuung

Liebe Eltern, 

am Feiertag morgen und am anschließenden Brückentag findet keine Notbetreuung und auch keine Notbetreuung in OGS statt. Bitte denken Sie daran uns zeitnah Ihren Bedarf für die Notbetreuung für die kommende Woche mitzuteilen. 

Hierfür verwenden Sie bitte die bekannte Emailadresse: kgsallendorf@web.de

Wir wünschen Ihnen ein schönes und sonniges Wochenende.

 

Ihre Dörthe van Berkel 


07.05.2020: Infos zum Schulbesuch ab 11. Mai 2020:

Liebe Eltern, 

wie schon angekündigt werden ab Montag im rollierenden System alle Kinder in die Schule kommen.

An welchem Tag Ihr Kind zur Schule kommt können Sie dieser Liste entnehmen. Zu welcher Uhrzeit Ihr Kind in die Schule kommt, erfahren Sie von den Klassenlehrerinnen.

 

Wichtig zu bedenken ist folgendes:

Sollte Ihr Kind in Bezug auf das Corona – Virus relevante Erkrankungen haben ( 15. Mail ll und lll ),

so entscheiden Sie als Erziehungsberechtigte ob Ihr Kind an seinem Präsenztag zur Schule kommt oder weiter im HomeSchooling arbeitet.

 

Kinder der Risikogruppe:

Insbesondere bei nachfolgenden Vorerkrankungen besteht – unabhängig vom Lebensalter – grundsätzlich ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID-19):

  •          Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
  •          Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  •          Chronische Lebererkrankungen
  •          Nierenerkrankungen
  •          Onkologische Erkrankungen
  •          Diabetis mellitus 
  •          Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

II. Unterrichtsteilnahme von Schülerinnen und Schülern

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.

In der Folge entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Diesen Schülerinnen und Schülern sollen Lernangebote für zu Hause gemacht werden (Lernen auf Distanz).

 

Person der Risikogruppe in häuslicher Gemeinschaft: 

Sollte Ihr Kind mit einem Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben und bei diesem Angehörigen eine Corona – relevante Vorerkrankung besteht, so kann die Schulleitung dieses Kind beurlauben. 

Hier ist Voraussetzung, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona – relevante Vorerkrankung ergibt. (15. corona mail ,ll) 

 

II. Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern, die mit Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, bei denen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht. Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung nach § 43 Abs. 4 Satz 1 SchulG NRW durch die Schulleiterin oder den Schulleiter schriftlich erfolgen. Die Beurlaubung kann bis längstens zum 31. Juli 2020 (Ende des Schuljahres 2019/2020) ausgesprochen werden. Sie ist mit einem Widerrufsvorbehalt (§ 49 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Alt. 2 VwVfG NRW) zu versehen. Die Bezirksregierung Arnsberg Seite 3 von 5

Beurlaubung kann jederzeit durch eine schriftliche Erklärung seitens der Eltern - oder bei Volljährigkeit durch die Schülerin oder den Schüler selbst – aufgehoben werden. Voraussetzung für die Beurlaubung der Schülerinnen und Schülern ist, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt. Ist der Schulleiterin oder dem Schulleiter diese Vorerkrankung bereits bekannt, so kann von der Vorlage des Attestes abgesehen werden; in diesem Fall ist das Bekanntsein der Vorerkrankung in der schriftlichen Befreiung kurz zu vermerken.

 

Notbetreuung:

Die Notbetreuung findet weiterhin in der gewohnten Form statt. Bitte melden Sie Ihr Kind ausschließlich über die Emailadresse kgsallendorf@web.de an. 

 

OGS:

Für Kinder, die einen Betreuungsvertrag mit der OGS haben gilt:

Am Tag ihres Präsenzunterrichts dürfen sie theoretisch in die OGS. Allerdings gelten in der OGS auch die Hygiene- und Abstandsregelungen und somit kann nur eine geringere Anzahl von Kindern täglich betreut werden, als im normalen Schulbetrieb. 

Sollten Sie an dem Präsenztag Ihres Kindes Betreuungsbedarf haben, so melden Sie diesen Bedarf bitte telefonisch (02393 - 220 9825) oder per Email bei Frau Vogt. Wir werden dann die Bedarfszahlen prüfen und Ihnen anschließend eine Bestätigung der Anmeldung zukommen lassen.  

 

Bus:

Bzgl. der Busfahrt von Amecke und Hagen zur Schule, um an der späten Gruppe teilnehmen zu können, haben wir mit der Stadt Sundern gesprochen und warten auf weitere Informationen. Derzeit fährt hier kein Bus, um die Kinder zu bringen, die Kinder müssten hier auf den Linienbus ausweichen oder unsere Fahrradidee in Anspruch nehmen.

 

Mund-Nasen-Schutz:

Bitte denken Sie Ihrem Kind täglichen einen frische Mund-Nasen-Schutz mitzugeben!

 

Bitte beachten Sie auch die Hinweise vom 03.05.2020: BACK TO SCHOOL!

 

Das Kollegium, das Team der OGS und auch ich freuen uns, dass wir mit dieser Regelung Ihnen einen Plan bis zu den Sommerferien geben können und zudem der größte Teil der Kinder die Klassenlehrerinnen sehen. 

 

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit den besten Wünschen für den "Schulstart", 

 

Dörthe van Berkel

Schulleitung


06.05.2020: Rollierendes System ab Montag

 

 

 

 

 

 

 

Wie bereits schon durch die Landesregierung angekündigt, wird ab Montag für alle Klassenstufen ein rollierendes Systems zum Tragen kommen.

 

Eine Verteilung für die einzelnen Unterrichtssequenzen und die entsprechenden Gruppeneinteilungen erhalten Sie in den nächsten Tagen.

 

Da für viele Kinder auch die Möglichkeit besteht, mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen, haben wir hier noch einmal die Erlaubnis online gestellt. Falls noch nicht am Schuljahresanfang geschehen, müssten Sie diese Erlaubnis noch ausfüllen und Ihrem Kind mit in die Schule geben.

 

 


05.05.2020: Instrumentenwunsch


03.05.2020: BACK TO SCHOOL! ZURÜCK ZUR SCHULE!

Liebe Eltern der Klasse 4,

 

zum jetzigen Zeitpunkt planen wir mit einer Rückkehr der 4. Klässler für kommenden Donnerstag und Freitag. Die letzten Tage haben allerdings gezeigt, dass wir alle Informationen an Sie nur "unter Vorbehalt" weitergeben. Hier kann es also auch kurzfristig zu anderen Informationen kommen.

 

Um den Schuleinstieg für die Kinder der Klasse 4 reibungslos zu gewährleisten, gab es im Vorfeld viel zu organisieren. Das Kollegium, der Schulträger und ich haben sich viele Gedanken gemacht und wir müssen uns alle  zusammen auf neue Regeln einstellen, um der Sicherheit Ihrer Kinder, dem Kollegium und den Mitarbeitern höchste Priorität zukommen zu lassen.

Die Umsetzung des sicheren Schuleinstiegs kann nur gelingen, wenn wir alle diese Regeln genauestens beachten.

 

Dieser Start für die Kinder der 4. Klassen wird mit einem bisherigen Schultag nicht vergleichbar sein und uns ist bewusst, dass Sie zu Hause in der bisherigen Zeit viele Kompromisse eingehen mussten, um ein HomeSchooling möglich zu machen. Wir haben viele positive Rückmeldungen von Ihnen bekommen und bei dem Großteil klappt die Eltern-Lehrer-Rolle auch gut mit dem eigenen Kind. 

 

An dieser Stelle einmal VIELEN DANK liebe Eltern, dass Sie bisher Ihr Bestes gegeben haben und bei vielen schulischen Unklarheiten gerade zu Beginn der Schulschließung ganz viel Verständnis für uns und die Situation hatten. 

 

Wichtige Hinweise zum Schuleinstieg der Kinder aus Klasse 4, für Donnerstag, 07.05.2020 und Freitag, 08.05.2020:

  • jede Klasse wird in zwei Gruppen mit je 4 Stunden Unterricht aufgeteilt (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Englisch)
  • um möglichst wenig Kontakt zu weiteren Personen zu haben, finden die Unterrichtsstunden ausschließlich bei der Klassenlehrerin statt
  • Ausnahme Englisch: Die Kinder der Klasse 4 werden per Videokonferenz von Frau Schuh unterrichtet und von der Klassenlehrerin währenddessen beaufsichtigt
  • der Unterricht für Gruppe 1 beginnt um 7.40 Uhr und endet um 11.10 Uhr
  • der Unterricht für Gruppe 2 beginnt um 12.00 Uhr und endet um 15.30 Uhr
  • die Gruppeneinteilung haben die Klassenlehrerinnen vorgenommen und diese werden Sie zeitnah darüber informieren

Durch diese Einteilung haben wir den Vorteil, dass jedes Kind die eigene Klassenlehrerin sieht und auch jede Klassenlehrerin die einzelnen Kindern sieht. 

 

Mit Ihrer Erlaubnis obliegt es in Ihrer Verantwortung evtl. die sicheren Radfahrkinder auch mit dem Fahrrad zur Schule kommen zu lassen, um unnötigen Kontakt in den Bussen zu vermeiden. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir, für auf dem Schulhof abgestellte Fahrräder, keine Haftung übernehmen können.

 

Wichtige tägliche und teilweise neue Verhaltensregen für die Kollegen und die Kinder:

  • Jedes Kind hat einen frischen Mund-Nasen-Schutz dabei
  • Kinder ohne Mund-Nasen-Schutz dürfen das Schulgebäude nicht betreten und werden wieder abgeholt
  • die Kinder stellen sich auf dem Schulhof an den entsprechenden Aufstellplätzen auf (mind. 1,5m Abstand zum vorherigen und nachfolgenden Kind)
  • die Kinder betreten einzeln das Schulgebäude durch den Eingang (separater Ausgang)
  • jedes Kind wäscht sich nach Betreten des Klassenraums sofort die Hände
  • der Mund-Nasen-Schutz wird erst abgelegt, wenn das Kind auf seinem zugewiesenen Platz sitzt
  • dieser Platz darf nur verlassen werden, wenn die Klassenlehrerin es dem Kind erlaubt
  • die Kinder werden genau in die Hygieneregeln eingewiesen
  • die Kinder können weiterhin den Wasserspender nutzen, müssen jedoch eine eigene Trinkflasche mitbringen (keine Becher)

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, z.B. bzgl. der Betreuung Ihres Kindes, bei der Beschaffung eines Mund-Nasen-Schutzes, o.Ä., so bitte ich Sie mich anzurufen oder mir eine E-mail über kgsallendorf@web.de zukommen zu lassen. 

 

Die Notbetreuung wird aufrechterhalten. Anmeldungen zur Notbetreuung bitte weiterhin über die Emailadresse. kgsallendorf@web.de

 

Ob unsere OGS Donnerstag und Freitag für die 4. Klässler geöffnet hat, können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen, da der Träger der Ganztagsschule noch eine Entscheidung treffen muss.

 

Ich verspreche Ihnen mein Möglichstes zu tun, um Ihnen bei auftretenden Problemen zu einer Lösung zu verhelfen.

Sobald wir Informationen für die Schulwoche 11.05. - 15.05. haben, werden wir Sie hier sofort veröffentlichen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen nur eins:

Bleiben Sie gesund!

 

Dörthe van Berkel

Schulleitung


Die verwendeten Bilder auf dieser Seite sind mit der Lizenz CC gekennzeichnet und dürfen somit verwendet werden. Heruntergeladen unter:

https://pixabay.com/

https://www.flickr.com/